•  
  •  

Zur Person

Zur Person Jürgen

Ursprünglich in Norddeutschland geboren und aufgewachsen, kam ich mit 28 Jahren in die Schweiz, um in einem spirituellen Zentrum zu leben und zu arbeiten. Wie bei vielen Menschen, die auf einem spirituellen Weg sind, gab es vielfältige Erfahrungen mit geistigen Meistern, geistigen Lehrern und Weggefährten. Verschiedenste Selbst- und Lernerfahrungen gehörten nun zu meinem Leben.

Geistige Entwicklungen führen oft erst zu Ergebnissen, wenn sie im ganz normalen Leben, oft auch in einer ganz normalen Arbeit in der Welt, wie sie nun einmal ist, ihre Entsprechung finden. Deshalb sehe ich es auch als eine wesentliche Lebenserfahrung an, dass ich Anfang der 1990 er Jahre heiratete, eine Familie gründete, wir 2 Töchter bekamen und ich den Beruf des Gärtners ausübte. So folgte der spirituellen Entwicklung eine weltliche Erdung, die es mir überhaupt erst ermöglichte, anspruchsvollere geistige Aufgaben wahrzunehmen. Im Nachhinein erscheinen mir auch die schwierigen Erfahrungen, die zu jedem Lebensentwurf dazugehören, oft als die hilfreichsten.

So fand ich über Umwege, die auch verschiedene Neuorientierungen beinhalteten, unverhofft aber sehr klar in meine innere Berufung hinein. Im Jahr 2006 begann auf dieses Weise ein ganz neuer Abschnitt in meinem Leben. Da durch die Erschliessung einer inneren Inspirationsquelle sich ganz neue Perspektiven öffneten, entwickelte sich nach und nach eine innere Beratungs- Bewusstseins- und Heilarbeit. Die verschiedenen Aspekte meiner Arbeit konnte ich in den letzten Jahren immer mehr Menschen anbieten. Sie entwickelten sich weiter, so dass schliesslich ein angemieteter Praxisraum dazukam und 3 Bücher veröffentlicht wurden. Mit den Jahren fing ich an, öffentliche Meditationen und Seminare anzubieten. Da sich dieses Wirken von innen heraus erschaffen hat, ist es bis heute eine spannende und sehr fruchtbare Verbindung zwischen einem inneren Schöpfen und einer äusseren Manifestation.

Ich bin immer wieder sehr beeindruckt, wie in der täglichen Anwendung dieser Arbeit Heilung und Ganzwerdung entstehen kann. Es bestätigt mir, dass die innere Verbindung, die meinem Wirken zugrunde liegt, sich mit einem guten soliden Boden verbunden hat. Dieses macht mir immer wieder Mut, weiterzumachen. Ich bin allen Menschen dankbar, die sich dieser Arbeit und damit auch meiner Person anvertrauen.